Online seit Februar 2009

 

 

 
Bastelei "Vergesslichkeits-Schalter" für die Toilette
mit dem Controller PIC12F675

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Bei der Elektronik wird mit 220Volt geschaltet.
Nur ein Elektriker kann diesen Aufbau aufbauen.
Ich warne !!!
Ein Laie sollte hier die Finger von lassen!!!
Ich komme für keinen Schaden auf.

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Diese Bastelei ist seit März 2013 mit Erfolg im Einsatz !

! Download der Bastelanleitung hier als :      
! "Toiletten-Vergesslichkeits-Schalter.zip"  (Größe ca. 2,0Mbyte) 

Kurzbeschreibung:
In unserer Toilette lässt man häufig das Licht brennen .
Der Schalter befindet sich außerhalb der Toilette.
Man sieht nicht, ob noch Licht brennt oder nicht .

Der hier veröffentlichte Aufbau soll dies verhindern .

Mit einem üblichen Taster (220V) wird das Licht mit
einem kurzen Tasterdruck eingeschaltet .
Und mit einem kurzen Tasterdruck wieder ausgeschaltet .

Hat man nun das Licht vergessen auszuschalten, schaltet
es nach einer bestimmten Zeit automatisch aus .
Es läuft also in der Elektronik eine Uhr .
Mit einem Einstellregler kann man die automatische
Aus-Schaltzeit einstellen. (von 30sec bis 20min)

Will man nun Dauerlicht (beim Sauber machen) haben,
drückt man den Taster länger als 3sec .
Besser gesagt, man muss den Taster so lange drücken bis die Kontroll-LED zu blinken beginnt .
Das Ausschalten des Dauerlichtes erfolgt wie üblich mit einem kurzen Tasterdruck .

Im Normalzustand  leuchtet die Kontroll-LED, wenn das Licht der Toilette aus ist, damit man den Taster auch im Dunkeln findet.

Die Elektronik befindet sich in einer 40mm tiefen Unterputz-Dose mit Blind-Abdeckung und der Kontroll-LED.
Darüber befindet sich der Taster in einer weiteren Unterputzdose.
Es werden also zwei Unterputzdosen für diesen Aufbau genutzt.
Dabei muss eine Netzspannung von 220Volt vorhanden sein.
Und die Anschlüsse für die Toiletten-Lampe müssen in der Unterputz-Dose anliegen.


Links die 2 bestückten Leiterplatten.

Unterhalb sieht man den kompletten "Huckepack-Aufbau" .

Stromlaufplan (Klick hier)

Und die PIC-Software als hex- und
asm-File liegt dem Download natürlich bei....             
Also die komplette Bastelanleitung findet
man im Download.

Meine persönliche Wertung:
In dieser Form gibt es dies nicht zu kaufen.
Auch nicht als Multifunktions-Relais. 
Ein Multifunktionsrelais ist zu groß um es in einer Unterputz-Dose unterzubringen.
Und das Funktionsprinzip ist meist ein anderes, als hier bei dem Bastel-Aufbau. 
Man denke nur an einen automatischen Treppenhauslicht-Schalter.
Hier wird bei jedem erneuten Tasterdruck die Leuchtzeit neu gestartet und nicht beendet, wie bei der Bastelei !

Dennoch gibt es so etwas: 
Einen Bewegungsmelder, welcher auch in einer Unterputzsteckdose untergebracht werden kann.
Dieser Bewegungsmelder muss sich aber innerhalb der Toilette befinden. (man denke an Gaststätten / Bahnhöfe usw...)
Und nicht wie bei mir, wo der Toilettenschalter außerhalb ist.
Hier könnte nicht das alte Stromleitungsnetz verwendet werden, wie bei meiner Bastelei ...
Es müsste bei einem Bewegungsmelder neu installiert werden.