Online seit Februar 2009

 

1. Bastel-Projekt "LED-Lichteffekte" mit dem Controller PIC12F629

Download der Bastelei hier als:
"LED-Lichteffekte.zip"
Größe ca. 2,5 Mbyte

Kurzbeschreibung:
Hier werden mehrere LED-Lichteffekte sowie deren Software
als Bastelanleitung vorgestellt. Es ist bei allen immer die
gleiche Schaltung notwendig. Es unterscheidet sich nur in 
der Software des PIC12F629.
Dies ist auch ein guter Einstieg in die PIC-Programmierung.
Alle ASM-Programm-Files sind relativ kurz, also
überschaubar.
Man könnte selbst ändern, wenn man sich Zeit nimmt und
mit Interesse an das PIC-Programmieren heran geht.
Entsprechende Kommentare in den asm-Files sollen
das Verstehen der Software erleichtern.
Nicht nur einzelne kleine LEDs lassen sich in der
Schaltung verwenden. Es ist auch möglich Lichterketten...
von beliebigen Herstellern
einzusetzen.
Ein Berechnungsprogramm und Schaltungs-Beispiele für die leistungsstärkeren Treiber-Stufen liegen dem Download bei.
Wenn man auf die Stromlaufpläne klickt, erscheinen diese größer !

1.  PIC-Software-Version
Eine LED blinkt 2 mal kurz auf, dann kommt eine größere Pause.
Also wie folgt: 
-50msec (leuchten) -100msec (Pause) -50msec (leuchten) -600msec (Pause)
Dann geht es wieder von vorn los. Es blinkt in diesem Rhytmus unablässig.
Dies kommt einer blinkenden Fahrrad-Rückleuchte mit Batterie nahe, welche es wahrscheinlich schon im Handel gibt.

2. PIC-Software-Version
Es blitzt die LED nur 50msec auf, dann kommt eine Pause gleicher Zeitdauer.
Beim nächsten Durchlauf wird die Zeitdauer für das Aufblitzen und der Pause um 30msec erhöht.
Dies erfolgt fortlaufend mit immer wieder um 30msec die Zeitdauer erhöhen.
Erst wenn die Zeit von 500msec für Pause und Leuchten erreicht sind, beginnt es abrupt wieder von vorn, mit 50msec.

3. PIC-Software-Version
Hier ist es genau das Gleiche, wie unter 2. beschrieben.
Nur hier wird nicht am Ende abrupt mit der Zeitdauer von 500msec auf 50msec gegangen, sondern es wird langsam erniedrigt um 30msec.
Es kommt einem auf- und abschwellendem Blink-Rhytmus nahe.

4. PIC-Software-Version
Es blitzt 50msec kurz auf.
Dann kommt eine größere Pause von 700msec.
Beim 2-ten Durchgang blitzt es 2 mal auf und dann kommt die längere Pause.
Es wird also immer um 1 erhöht bis die Zahl 8 erreicht ist. Maximal  8 mal blitzt es also auf.
Dann geht alles wieder von vorn los mit nur einmal aufblitzen.

5. PIC-Software-Version
Eine LED verändert die Helligkeit (ein automatischer Dimmer)
Innerhalb von 2sec wird von dunkel auf max. Helligkeit hochgefahren.
Danach wird wieder in der gleichen Zeit runtergefahren. 
Dies erfolgt immer wieder, also andauernd.
Es ist ein Auf- und Abschwellen der Helligkeit einer LED.
Hier kann man auch an Stelle der LED eine 6V / 0,6 W Fahrrad-Rückleuchten-Glühbirne oder Lampe einsetzen. Der etwas geänderte Stromlaufplan liegt im Download bei und ist links im Bild zu erkennen.

Das Foto oben zeigt den einfachen Aufbau.
Man könnte hier auch ein Universal-Steckbrett nutzen.
Unterhalb ist der dazugehörende Stromlaufplan zu sehen.

6. PIC-Software-Version
Hier laufen alle beschriebenen Programme nacheinander ab.
Eine interne Uhr ist dabei auf  30sec eingestellt.
Jedes einzelne Programm läuft also nur 30sec lang.
Dann kommt das Nächste dran.
Jeder Programmzyklus wird aber immer bis zu Ende abgearbeitet.
Es wird nicht sofort gestoppt und zum nächsten Unterprogramm gegangen.

Hier ist besonders das Interrupt-Uhren-asm-Programm-Detail interessant.


Ein Programmiergerät für den PIC12F629 ist notwendig. Der PIC lässt sich ca. 1000 mal immer wieder brennen / programmieren.
Man kann bedenkenlos probieren beim selber Programmieren mittels asm-File.

Wenn man an einen vergleichbaren Aufbau von ca. 1970-1980 in diskreter Technik (Astabiler-, Monostabiler-Multivibrator oder ein Flip-Flop) denkt, sind dies hier in dieser Bastelei sehr wenige Bauelemente, welche man benötigt. 
Versuchen Sie es ruhig einmal selber solch einen Lichteffekt mit moderner Programmier-Technik aufzubauen.




2. Bastel-Projekt "LED-Warnblink-mit-Batterie-Leer-Erkennung

mit den Controllern PIC12F629 und PIC12F675


Download der Bastel-Lösung hier als:
"LED-Warnblink-mit-Batterie-Leer-Erkennung.zip"


Ein Video dazu (Klick hier) !!!!!!!!!!

Kurzbeschreibung:

Vorangehend wurde mit dem Controller PIC12F629
ein LED-Warnblinker für die Feuerwehr aufgebaut.
Ein Plexiglas-Kegel wurde über die Leiterplatte
mit den LEDs gestülpt.
Als Stromversorgung wurde eine 12V Blei-Gel-Batterie
eingesetzt.

Blink-Prinzip :
Es wird immer heller innerhalb 1sec. (hochdimmen / aufschwellend)
Dann blinkt es 2mal kurz.
Und dann wieder von vorn... mit einer Pause von 1sec.
Oberhalb der  Test-Lösungsaufbau auf einem Steckbrett.
 
ABER :
Die Kameraden der Feuerwehr hatten die 12Volt-Batterie
dabei meist vollständig bis auf  Null-Volt entladen.
Die Batterie ist fast immer kaputt gegangen. / Schrott-Reif !

Somit wurde eine Batterie-Spannungskontrolle als Leer-Erkennung
(mit PIC12F675) in die Blinkschaltung mit integriert.

Liegt die Batteriespannung kleiner 10,9V (Batterie leer)
blinkt es hier NUR noch 2mal (ohne die 1sec hoch-zu-dimmen)
Und jetzt mit einer längeren Pause von 4sec.
Dann wieder von vorn... (also andauernd)

Es wird also die fast leere Batterie nicht komplett abgeschaltet.
Die Batterie wird nur mit längerer Leucht-Pause "entlastet".

Man muss dann selbst am verändertem Blink-
Rhythmus erkennen, dass die Batterie
aufzuladen ist !
 
Oberhalb sieht man den Aufbau als Leiterplatte, welche ein
Bastel-Freund mit 40 SMD-LEDs realisiert hat. 
Passt genau auf die Oberseite einer Blei-Gel-12Volt Batterie.
(obiges Video ist hierzu bestimmt interessant)
Dies ist aber NICHT im Download der Bastelanleitung zu finden.
Es muss sich jeder Bastler je nach Anwendung selbst
Schaltungstechnisch und Leiterplatten-mäßig zusammen
stellen.    
Im Download findet man nur das Grundlegende ...
Also NUR eine Bastel-Lösung usw ...

Zum grundlegenden Stromlaufplan der Bastel-Lösung    (klick hier)

Bei gleichem Aufbau und nur einer Software-Änderung könnte man auch eine KOMPLETT-ABSCHALTUNG
der Batterie
realisieren, wenn die Batterie-Spannung unterhalb 10,9Volt liegt !
Es blinkt / leuchtet dann nichts mehr !


 

3. Bastel-Projekt "LED-Lauflicht" mit 12 LEDs und 8 Leuchtvarianten
mit dem Controller PIC16F88

Download der Bastel-Lösung hier als:
"Lauflicht=Mit_12stck_LEDs+8Modies.zip"

Ein Video dazu mit den Leucht-Varianten ...!
                        
 (Klick hier)

Kurzbeschreibung:

Ich habe dieses Lauflicht nur auf einem Steckbrett
aufgebaut.
Eine Leiterplatte gibt es dazu nicht.
Deshalb nur eine Bastel-Lösung ...

Es sollte nur eine kleine Spielerei sein !!!

Man braucht einen Brenner um das PIC-Programm
in den PIC16F88 Schaltkreis zu bringen.

Man beachte auch die Hinweise in der Stückliste...
Sonst kämen man eigentlich mit dem Stromlaufplan zurecht.

Wenn man auf die Fotos oder den Stromlaufplan klickt
erscheinen diese größer !!!!!!!!!!!!!!!

Im Download ist der Stromlaufplan besser erkennbar !!!!!