Online seit Februar 2009

 

 

    
Bastel-Anleitung
DCF77-Funkuhr mit Römischer und Arabische Anzeige
mit dem Controller PIC16F628A

   Download der Bastelanleitung hier als :    
  "DCF77-Funkuhr-mit-roemischer-Anzeige.zip" 
   (Größe ca. 5 Mbyte) 
 
Kurzbeschreibung:

Mit dieser digitalen Funkuhr kann man die Uhrzeit
mittels arabischen und römischen Ziffern darstellen.
Mit 3 Schaltern (für h / min / sec) kann man
wahlweise schalten und es erscheint
in arabischer (normaler) Ziffer oder als römische Ziffer.

Es ist eine Tisch-Uhr mit der Euro-Größe ca. 100x160mm.

Drei einzelne beleuchtete LCD-Displays zeigen
die Uhr-Zeit mit Stunde, Minute und Sekunde an.

Sie hat keine Zeit-Einstell-Schalter oder Taster.

Sie wird nur mittels Funkimpulsen jede min gestellt,
wenn keine Decodierungsfehler aufgetreten sind.

In der rechten Ecke der Stunde zeigt es den Fehler
bei einer Funk-Decodierung durch ein Komma
Hier oben im Foto sind alle 3 Schalter auf "Römische Anzeige" gestellt.
( 21H : 47MIN : 37SEC)

Bitte entschuldigen Sie,
der
 Anzeige-Zettel ist verdreht mit arabisch / römisch auf allen Fotos.
Ich wollte nicht mehr fotografieren mit neuem Aufdruck-Zettel !

in der laufende Minute an.
Also ab der sec, wo ein Decodierungs-Fehler aufgetreten ist
erscheint ein Komma rechts bei der Stunde.
Der Komma-Fehler bleibt in der Anzeige dargestellt
bis eine neue min-DCF-Decodierung ab der 00sec erfolgt.
Hier erlischt dann das Komma bei 00sec.

Wurde aber die Zeit exakt decodiert aus
den Funk-Impulsen und die Uhr gestellt,
erscheint hier ein Punkt in der 00sec für 1sec lang.
Damit weiß man,
das die Uhr genau auf DCF-Zeit gestellt wurde.

Wurde die Uhr nicht gestellt (durch Fehler...) läuft sie
als Quarz-Uhr mit einem etwas größeren Fehler weiter !

Ein kleiner Piepser ist auch auf der Leiterplatte.
Er piepst zur vollen Stunde in der 00sec für 1sec lang.
Er ist mittels Schalter abschaltbar.
Hier oben im Foto ist die sec auf Arabisch eingestellt.
Die anderen (H+MIN) auf Römisch... (21H : 47MIN : 11SEC)

Dies geht aber nur von 7°°Uhr bis 22°°Uhr.
In der Nacht schweigt der Pieps!


Ich habe solch einen Bastel-Aufbau nur
einmal im Internet gefunden ...
(Klick hier)

Und
so etwas scheint ???
es auch nicht zu kaufen zu geben !!!

Hier oben im Foto sind alle 3 Schalter auf Arabisch eingestellt.
Zwei Nachteile gibt es:
1.
Benutzt man ein Steckernetz-Teil
(es gibt hauptsächlich HF-störbehaftete Schaltnetzteile)
kommt es bei "schlechten" Netzteilen zu HF-Störungen.

Das Fehler-Komma in der Stunden-Anzeige
erscheint dauerhaft / häufig.

Es kann das Funksignal nicht decodiert werden.

Man muss ein Netzteil finden,
welches keine Störungen verursacht.
Es gibt auch "gute" Stecker-Schaltnetz-Teile !!!

2.
Die Kosten sind recht hoch,
schon durch die 3 einzelnen Displays mit je 17.-€  (2017)
Hier oben im Foto sieht man den Punkt (rechts-oben)
kurz aufblitzen in der 00sec.
Somit weiß man, die Funkuhr wurde in der 00sec exakt gestellt.
(21H : 49MIN : 0SEC)


Links im Foto sieht man den Innenaufbau mit
den zwei Leiterplatten ...


Der Stromlaufplan vorab (Klick hier)
Im Download der Bastelanleitung ist
er auf alle Fälle besser erkennbar !

Die Bastel-Anleitung (oben) umfasst ALLES,
wie Leiterplattenzeichnung, Bestückungsplan,
Stückliste, Beschreibung, erklärende Fotos,
Gehäuse-Bearbeitungs-Zeichnung und
der Software für den PIC16F628A,
welchen man brennen muss ...



Hier meine DCF77-Uhren
im kurzen Überblick :

-Berlin-Uhr
  (links im Foto)

-Römische / Arabische Uhr
  (Mitte im Foto)

-Uhr auch mit Datum ...
  (rechts im Foto)

oder klick bei :
(DCF77-Decodierung)
oder
(Funk-Schalt-Uhren)